Mobilfunk: Keine Beweise für Schädlichkeit Mobilfunk: Keine Beweise für Schädlichkeit
Laut einem Bericht der britischen Gesundheitsbehörde HPA (Health Protection Agency) ist der Mobilfunk doch nicht so gefährlich wie bisher angenommen. Wissenschaftler der Expertenkommission AGNIR... Mobilfunk: Keine Beweise für Schädlichkeit

Laut einem Bericht der britischen Gesundheitsbehörde HPA (Health Protection Agency) ist der Mobilfunk doch nicht so gefährlich wie bisher angenommen.

Wissenschaftler der Expertenkommission AGNIR (Advisory Group on Non-ionising Radiation) haben sehr viele Menschen, zu Versuchszwecken, mit den gesetzlichen SAR-Höchstwerten belastet.
Ihr Ergebnis: Keine Symptome.

Auch bei elektrosensible Menschen sind keine Hinweise auf Hirntumore, Krebserkrankungen, Herzgesundheit und Fruchtbarkeit festgestellt worden. Nur wenn die gesetzlichen Höchstwerten überschritten werden tritt die Gewebe-Erwärmung auf. Zu Langzeitstudien konnte Kommissionsleiter Professor Anthony Swerdlow jedoch nichts sagen.

Nur beim Thema Kinder wollte der Forscher etwas Vorsicht walten lassen und meinte das Kinder nicht so lange auf ihrem Smartphone spielen sollen, da die Effekte von Mobilfunkwellen auf die Hirnaktivität von Kinder noch nicht ganz erforscht seien. Ein etwas ältere Bericht der Bundesregierung findet sich hier. [via]

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.