HTC: Kunden möchten dünnere Geräte statt größeren Akku HTC: Kunden möchten dünnere Geräte statt größeren Akku
HTC hat im vergangenen Jahr Kundenbefragungen durchgeführt, welche zu dem Ergebniss kamen das sich Kunden lieber dünnere Geräte wünschen und damit auf größeren Akku... HTC: Kunden möchten dünnere Geräte statt größeren Akku

HTC hat im vergangenen Jahr Kundenbefragungen durchgeführt, welche zu dem Ergebniss kamen das sich Kunden lieber dünnere Geräte wünschen und damit auf größeren Akku verzichten wollen.

 

Waren das noch Zeiten als der Handyakku eine Woche durchgehalten hat ohne Schlapp zumachen. Uns allen dürfte aber auch klar sein, das wir immer mehr Technik im Smartphone haben wollen, welche nätürlich auch Strom haben möchte. HTC geht jetzt den Weg, den die Kunden möchten – Dünne Geräte statt größeren Akku.

Motorola macht es vor
Mit ihrem neuen Flaggschiff „Motorola Razr Maxx“ bekommt der Kunde ein 3300mAh alles in einem, sagen wir mal 8,99mm dicken Gehäuse.

Software und neue Akku-Technologie sollen helfen
HTC hat zwar mit dem One S eines der schnellsten und schmalsten Geräte gebaut, aber sie wollen mehr. Deswegen laufen gerade neue Forschungen gerade im Bereich Akku-Technologien um mit der richtig optimierten Software noch einiges rauszuholen.

Wie siehts mit euch aus?
Was ist euch wichtiger, ein möglichst dünnes Smartphone oder ein Akku mit 2000mAh oder mehr? Schreibt es in die Kommentare.

Quelle: androidnext

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.