Joyn: Vodafone will im Mai erstes Gerät mit RCS-e auf den Markt bringen Joyn: Vodafone will im Mai erstes Gerät mit RCS-e auf den Markt bringen
Auf der Mobile World Congress 2012 wurde „Joyn“ erstmals veröffentlicht. Nun scheint der Düsseldorfer Weltkonzern Vodafone der erste zu sein, der dazu passende Geräte... Joyn: Vodafone will im Mai erstes Gerät mit RCS-e auf den Markt bringen

Auf der Mobile World Congress 2012 wurde „Joyn“ erstmals veröffentlicht. Nun scheint der Düsseldorfer Weltkonzern Vodafone der erste zu sein, der dazu passende Geräte auf den Markt bringen will.

 


Der internationale Verband der Mobilfunkanbieter (GSMA) hatte sich nach monatelanger Entwicklung darauf geeinigt den Dienst RCS-e „zum Sommer hin“ anzubieten. Einen genauen gab es allerdings noch nicht. Vodafone möchte schon im Mai einige Geräte des Typs „Samsung Galaxy S II“ mit „Joyn“ bestücken, um so die Kundenresonanz zuerfahren. Wenn einige Erfahungen gemacht worden sind, möchte auch der Rosa-Riese-Telekom ins Geschäft einsteigen. Telefónica Deutschland würde es in Betracht ziehen an diesem Projekt mitzuarbeiten wenn es genügen Potenzial gibt. Schlusslicht EPlus hält sich ganz aus der Angelegenheit raus

Als Vorbild soll der Spanische Raum genommen werde, dort laufen bereits einige Versuche mit RCS-e.
Der Dienst soll die SMS gänzlich ablösen und somit wie Whatsapp agieren.
Der Austausch von Textmitteilungen, Bilder, Video und Musikdateien soll dabei genau so gut wie bei der Konkurrenz ( Whatsapp, Google Talk und iMessage ) funktionieren.

Was haltet ihr von der Idee ? Würde ihr dort mit machen?

Quelle: verivox