Asus X101: Android-Portierung mit Ice-Cream-Sandwich erfolgreich Asus X101: Android-Portierung mit Ice-Cream-Sandwich erfolgreich
Asus hat im PC-Bereich schon einen sehr guten Ruf, und veröffentlicht sehr schnell Messehighlights zu erstaunlich günstigen Preisen. Der Eee PC X101 sticht hierbei... Asus X101: Android-Portierung mit Ice-Cream-Sandwich erfolgreich

Asus hat im PC-Bereich schon einen sehr guten Ruf, und veröffentlicht sehr schnell Messehighlights zu erstaunlich günstigen Preisen. Der Eee PC X101 sticht hierbei aus der Masse raus. Jetzt ist hierfür eine Android-Portierung aufgetaucht.

 


Ab Werk ist das Meego-Betriebssystem installiert, welches im März 2010 als Linux-Distributionen erschienen ist. Da auch Android auf Linux basiert hatten es die Entwickler von „x86 Projects“ relativ einfach. So soll der Asus X101 einfach mit der Iso gefüttert werden, und als Zweit-Betriebssystem installiert werden. Dann kann Android in in seinen ganzen Farben und Formen angespielt werden. Allerdings besitzt das Gerät  derzeit leider noch kein Multitouch, aber daran arbeitet das Entwicklerteam bereits.

Da ich leider kein X 101 habe, welches hier für weniger als 200 Eur erworben werden kann, kann ich mich leider nur auf die Erfahrungswerte vom Video verlassen. Dort läuft das ganze schon relativ gut und vorallem schnell, wie man es in etwa vom Google Nexus gewöhnt ist. Als „Zeiger“ wird ein Mauszeiger verwendet, da das X101 kein Touchscreen verfügt. Ich würde es gut finden wenn man das auf anderen Laptop portieren könnte.

Wo bekommt man sonst noch ein günstiges Laptop mit der Möglichkeit auf Android „upzudaten“?

Quelle: netbooknews