Telekom zeigt WhatsApp-Killer “RCS-e” (Video) Telekom zeigt WhatsApp-Killer “RCS-e” (Video)
Bisher schworen sich die Netzbetreiber Krieg untereinander, nur vereinzelt wurde an der „strategischen“ Partnerschaft gefeilt. Doch jetzt versuchen die 4 großen Netzbetreiber, Vodafone, Telekom,... Telekom zeigt WhatsApp-Killer “RCS-e” (Video)

Bisher schworen sich die Netzbetreiber Krieg untereinander, nur vereinzelt wurde an der „strategischen“ Partnerschaft gefeilt. Doch jetzt versuchen die 4 großen Netzbetreiber, Vodafone, Telekom, o2 und E-Plus den Messenger-Dienst „WhatsApp“ gemeinsam vom Thron zustoßen.

Für dieses Vorhaben haben sie den Dienst „RCS-e“ und den Mobilfunk-Branchenverband GSMA ins Leben gerufen. Es soll letztenendes die SMS, die es schon Jahrzente gibt, ablösen.  Da man über das Internet ( was mittlerweile jedes Gerät kann ) mehr Zeichen versenden, wird so eine App für die Mobilfunkbetreiber immer wichtiger. RCS-E gleicht WhatsApp bis fast ins kleinste Detail.

Das Versenden von Video- und Musikstücken sollen ebenso wie nur mit Bilder funktionieren. Zudem soll dem Nutzer die Datenverbindung des anderen Kontakts angeiezigt werden, und ob dieser sich etwa gerade in einem langsamen oder schnellen Datennetz befindet. Quasi als Kontrolle ob er das Lied oder Video, von der Geschwindigkeit her, empfangen kann.

Die Telekom ermöglicht uns nun einen ersten Blick auf den fertigen Dienst und die dazugehörige Android-App zu werfen. Das neue Produkt trägt den Vollständigen Namen „Rich Communication Suite enhanced“ (kurz RCS-e).

 

Quelle: mobiflip

 

Start soll für dieses Vorhaben im Frühjahr sein, ich bin sehr gespannt.