Playstation Vita im Handel Playstation Vita im Handel
Die Konsole, die eher aussieht wie ein Controller mit Bildschirm, wird versuchen den Vorgänger die PSP vom Thron zustoßen. Doch nicht nur zum Spielen... Playstation Vita im Handel

Die Konsole, die eher aussieht wie ein Controller mit Bildschirm, wird versuchen den Vorgänger die PSP vom Thron zustoßen. Doch nicht nur zum Spielen taugt die Vita was. Auch Für moderne Zwecke wie zb. im Internet surfen, Fotos schießen,  Musik abspielen soll der Neue Handheld von Sony herhalten können.

Sony möchte an den Erfolg seiner Spielekonsole „Playstation 3“ anknüpfen. Von der Technikher siehts ja schon mal ganz gut aus. Der Vierkern-CPU ist ca doppelt so schnell wie Apples aktuelle iOS-Gerätegeneration. Das 5 Zoll große OLED-Display schafft ein Viertel der Full-HD-Auflösung und zeigt brilliante Farben und knackig scharfe Kontraste. Aber die Helligkeit reicht nicht für Spiele-Sessions bei sonnigem Wetter unter freiem Himmel aus, leider, soviel zum Display.Zur Steuerung haben die Spieler zahlreiche Optionen: Die PS Vita besitzt Knöpfe und Analogsticks wie ein Gamepad, dazu kommen Bewegungssensoren, zwei Kameras, Touchscreen und ein zweites Touchpad auf der Rückseite.

Bei der Internetnutzung gibts leider nicht so erfreulichen zusagen. Bei einer stabilen Datenverbindung war die Vita deutlich langsamer als mein Übertaktetes Desire.

Wie oben bereits Erwähnt besitzt die Vita vier CPU´s mit integrierten GPU-Kernen. Bei Spielen werden aber nur 3 Kerne angesprochen, der vierte soll sich laut heiseonline um den Kopierschutz kümmern, da die Daten „on-the-fly“ verschlüsselt werden. Dies muss zum Einsatz kommen, da in der Vergangenheit bei der PSP mehr Spiele im Internet illegal zum Download angeboten worden sind, als verkauft wurde. Deswegen muss man auch bei der Speicherkarte eine neue von Sony kaufen.

Bei Spielen wie zb Uncharted kann der Spieler mit dem Finger den Abenteurer auf einer Tour durch Felswände dirigieren. Wer einen verstaubten Gegenstand findet, muss den Screen schrubben, um die Gravur freizulegen. Und wenn der Held beim Balancieren über glitschige Baumstämme ins Straucheln gerät, muss man die Vita blitzschnell hin und her drehen.

Apropox Kosten,über den hauseigenen Online-Store gibt man sich auch bei der Bandbreite flexibel. Vom Zwischendurch-Erlebnis für wenige Euro bis zum Vollpreistitel reicht das Programm. Hinzukommen Gratis-Demos, Zusatzinhalte und -Apps.

„Die PlayStation Vita ist die potentiell stärkste und flexibelste Handheld-Spielkonsole die zu einem vernünftigen Preis verkauft wird.“ – Zitat Eurogamer