Das Samsung Galaxy Tab war noch bis vorkurzem das beste und meistverkauft Android-Tablet, bis das Amazon Kindle Fire auf den Markt kam. Dieses bietet...

Das Samsung Galaxy Tab war noch bis vorkurzem das beste und meistverkauft Android-Tablet, bis das Amazon Kindle Fire auf den Markt kam. Dieses bietet aktuelle Hardware und einen eigenen App-Market für die Hälfte. Leider only in the USA, Deutschlandstart ist noch nicht geplant.



Eine Statistik zeigt, dass das Kindle Fire nach knapp mehr als zwei Monaten den Markt der Android-Tablets locker beherrscht. Gemessen hat dies Flurry anhand der App-Nutzung, eine sogenannte App-Session wird anhand des Starts einer App inklusive mindestens 10 Sekunden Nutzung gemessen. Die Daten von Flurry sind wohl sehr repräsentativ, da es in zig Tausenden Apps integriert ist.

So sieht man das man auch ohne große Werbung ein Tablet verkaufen kann, und das in nur 2 Monaten nach Marktstart. Weit abgeschlagen sind alle anderen Tablets, am beliebtesten sind die Acer Iconia Tabs und das Asus EeePad Transformer, wobei beide Geräte kleinere Display und weniger Leistung haben.

Intressant ist außerdem , das die meisten Tablet-Nutzer überwiegend „Free-Apps“ runterladen, die werbefinanziert sind. Amazon fährt eine ganz andere Schiene. Mit dem angebundenen AppStore lässt sich mehr Umsatz generieren und dadurch auch die Geräte selber billiger verkaufen. Auch dies zeigt wieder, dass die Hersteller für den gesuchten Erfolg auf Content setzen und das Ganze mit einer Integration in bestehende System besser lösen müssen.

Kauft ihr euch das Kindle Fire wenn es hierzulande auf den Markt kommt?

Quelle:Smartdroid