„Unbegrenztes Datenvolumen“: Tarife dürfen nicht gedrosselt werden „Unbegrenztes Datenvolumen“: Tarife dürfen nicht gedrosselt werden
Das Landgericht Potsdam hat heute wohl eine schwerwiegende Entscheidung getroffen und verbietet nun unbegrenztes Datenvolumen mit einer Drosselung. Bei aktuellen Smartphone-Tarifen liest man zwar... „Unbegrenztes Datenvolumen“: Tarife dürfen nicht gedrosselt werden

Das Landgericht Potsdam hat heute wohl eine schwerwiegende Entscheidung getroffen und verbietet nun unbegrenztes Datenvolumen mit einer Drosselung.

Bei aktuellen Smartphone-Tarifen liest man zwar „unbegrenztes Datenvolumen“, jedoch reduzieren alle Anbieter die Surfgeschwindigkeit nach zb 500 MB von 50 Mbits auf 56 Kbits oder sogar noch weniger. Das ist nicht nur laut Verbraucherzentrale Bundeverband (VZBZ), sondern auch für alle Kunden, Betrug am Kunden und ist nicht zulässig. Dies hat heute das Landgericht Potsdam im Fall von E-Plus im Tarif „Allnet Flat Base all-in“ bestätigt. Ganz konkret ging es um die Darstellung „Datenvolumen unbegrenzt, davon monatliches Highspeed-Volumen (max. 21 Mbit/s) 500 MB (danach GPRS-Speed mit 56 Kbit/s)“.

Laut Gericht ist es so, dass man bei „Datenvolumen unbegrenzt“ auch ein unbegrenztes Datenvolumen erwarten dürfe. Den Richtern war es ein Dorn in Augen, dass man zwar ein unbegrenztes Datenvolumen anbiete, die Geschwindigkeit beim Surfen nach dem inkludierten Datenvolumen aber nahezu auf 0 absinkt und das darstellen von Internetseiten zum Geduldsspiel wird. Die Richter gaben an, dass die versprochene Leistung so nicht beim Kunden ankommt und damit eine Darstellung wie oben nicht zulässig ist.

Wer „Unbegrenztes Datenvolumen“ anbietet, muss dafür sorgen, dass Kunden dies mal maximaler Geschwindigkeit nutzen dürfen. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder bieten Mobilfunkbetreiber endlich mal Tarife mit unlimitierten / unbegrenzten Datenvolumen an, oder alle Kunden müssen neuen Tarife vorgelegt werden, dessen angebliche Flatrates auf Volumentarife umgestellt werden.

Wenn ich ehrlich bin, halte ich letztes für eher wahrscheinlich. Ich bin schon gespannt, wann das Urteil in Berufung gehen wird und wann wir ein rechtskräftiges Urteil in diesem wichtigen Fall (hier nachlesen) bekommen.

Quelle: Mobilegeeks

Dennis Vitt

Ich bin das Gesicht, der Admin und derjenige, den ihr wegen seiner frechen und ehrlichen Meinung anschnauzen dürft. #Blogger #Kaufmann #Android #Freak #Freiburg