Willkommen im Neuland 2015, Willkommen in der Realität: Netzdienstleister planen Adblocker Willkommen im Neuland 2015, Willkommen in der Realität: Netzdienstleister planen Adblocker
Seit Jahren gibt es einen Streit zwischen den Netzbetreibern wie Telekom, Vodafone und Co gegen Google und weitere Content-Lieferanten – Kommt jetzt der Adblocker... Willkommen im Neuland 2015, Willkommen in der Realität: Netzdienstleister planen Adblocker

Seit Jahren gibt es einen Streit zwischen den Netzbetreibern wie Telekom, Vodafone und Co gegen Google und weitere Content-Lieferanten – Kommt jetzt der Adblocker durch die Dienstleister?

Stellt euch mal vor, ihr bekommt bald keine Werbung mehr auf euren Smartphone angezeigt, nicht weil ihr einen Adblocker installiert habt, sondern weil euer Netzanbieter meint, dass Google oder weitere Content-Ersteller zu viel damit verdienen und bei ihnen selbst nichts mehr hängen bleibt? Dann willkommen im Neuland 2015 und Willkommen in der Realität.

Es klingt wie ein schlechter Scherz aber es gibt wirklich ein Mobilfunk-Provider der Netzseitig einen Adblocker installieren möchte, der keine Werbung mehr von Google und weiteren Firmen durchlässt und noch in diesem Jahr damit an den Start gehen soll. Dies wird über eine israelische Firma namens Shine realisiert und könnte schon bald den Weg auf weitere Vertriebswege finden.

Der Grund ist relativ schnell gefunden: Die ganzen Firmen erwirtschaften knapp 69 Milliarden Dollar im Jahr alleine im Mobilfunk-Sektor, von dem die Netzdienstleister gar nichts oder nur ein Prozentchen (wenn nicht sogar nur im Promille-Bereich) davon sehen. Jetzt knipst ein Dienstleister bei all seinen Kunden die Werbung aus, damit schrumpft dieser Betrag vollkommen. Und genau das soll Realität werden.

Man könnte jetzt denken, es freut sich jeder bis auf die ganzen Firmen die Werbung liefern? Falsch gedacht. Denkt nur mal ganz „neutral“ an die Netzneutralität, die dann wieder ins Spiel kommt und auch an die kleinen Blogs wie zb meiner hier, der sich alleine durch das bisschen Werbung rechts finanziert. Na friert es euch schon? Schon bald sehe ich die Eiszeit kommen. Meine Glaskugel sieht schon das große Blog-Sterben kommen, wenn es wirklich Anbieter gibt, die keine Werbung mehr an ihre Kunden ausliefern und andere Firmen die ganz neue Werbestrategieren entwickeln. Dabei trifft es auch die Großen Blogs und eigentlich alle Firmen, die im Internet tätig sind. Ganz gleich in welcher Branche. Auch euer Pizza-Lieferdienst um die Ecke darf keine Werbung mehr ausliefern..

Intern soll das Projekt „Die Bombe“ genannt werden und genau das ist es nämlich: Eine tickende Zeitbombe. Ich gehe stark davon aus, dass wenn man Google und den ganzen Content-Firmen wie Netflix, Youtube (eigentlich alle die viel Traffic im Internet verursachen) die Pistole auf die Brust setzt und Druck macht, dass der Schuss nach hinten los geht und wir alle am Ende der Gelackmeierte sind.

Es ist ja nicht so, dass wir mit unsern immer größeren werdenden Datenhunger immer öfter Datenpakete für viel Geld bei den Netzbetreibern nachkaufen müssen, weil das inkludierte Datenvolumen nicht mehr ausreicht. Glaubt ihr wirklich liebe Lobby, dass ihr mit der Brechstange bei Google und Co was bewirken könnt? Wollt ihr damit wirklich den Ausbau der Netze so beschleunigen? Ich glaube nicht..

Wie ist eure Haltung dazu? Auf welcher Seite steht ihr?

via Mobilegeeks, via Spiegel

Dennis Vitt

Ich bin das Gesicht, der Admin und derjenige, den ihr wegen seiner frechen und ehrlichen Meinung anschnauzen dürft. #Blogger #Kaufmann #Android #Freak #Freiburg