Schwere Sicherheitslücke: Samsung speichert Passwörter in Autokorrektur! Schwere Sicherheitslücke: Samsung speichert Passwörter in Autokorrektur!
Heute wurde eine Schwere Sicherheitslücke bei Samsung Smartphones offen gelegt, welche eure Kennwörter als Klartext anzeigen. Ihr solltet also euer Smartphones möglichst nicht aus... Schwere Sicherheitslücke: Samsung speichert Passwörter in Autokorrektur!

Heute wurde eine Schwere Sicherheitslücke bei Samsung Smartphones offen gelegt, welche eure Kennwörter als Klartext anzeigen. Ihr solltet also euer Smartphones möglichst nicht aus der Hand geben bis die Lücke gefixt ist – zur eurer eigenen Sicherheit und zum Schutze eurer Kennwörter.

Ein erneuter Sicherheits-GAU betrifft wieder mal Samsung Geräte durch die Bank. Dabei sind auch die Top-Seller Galaxy S3, Note 2 und Co betroffen. Die automatische Vervollständigung bei Tastatur-Eingaben von Samsung schlägt hierbei auch Passwörter vor, die der Nutzer mindestens 6 mal in die entsprechenden Passwortfelder eingegeben hat. Hierbei soll es keine Rolle spielen, ob es ein Kennwort für Facebook, Google, Sperrbildschirm oder sonstigen Passwort auf irgendeiner Webseite handelt.

Tippt man den ersten Buchstaben bei einer Sms oder E-Mail an, kann es sein, das ein Passwort auf diese Weiße verraten wird. Bei heise online haben man den Bug schnellstens nachvollziehen können. So haben die Jungs nach Kennwort „ichwillrein“ auf die schnelle auslesen können.

Samsung_Passwort_Autokorrektur_neu

Dabei solltet ihr stets beachten, das man mit einem angemeldeten Google-Mail Konto bei den „falschen Bekanntschaften“ quasi an alle Passwörter eures Browser kommt, da sie ja mittlerweile syncrnonisiert werden. Desweiteren haben auch Drittanbieter-Tastaturen wie SwiftKey oder Swype Zugriff auf euer Wörterbuch, das nun leider auch Kennwörter ausliest.

Update: Kaum habe ich den Artikel veröffentlicht, geht der Tipp ein, das SwiftKey keine Kennwörter auslist bzw speichert.

Wir sind gespannt, wann sich Samsung zu diesem heiklen Sicherheitsfall äußert.

Quelle: heise online

Dennis Vitt

Ich bin das Gesicht, der Admin und derjenige, den ihr wegen seiner frechen und ehrlichen Meinung anschnauzen dürft. #Blogger #Kaufmann #Android #Freak #Freiburg